Der Bachelor und Danielas Heiler Franky G.

Der Bachelor: Das unheimliche "AKTE X"-Date mit Daniela

27.02.2014 > 00:00

© RTL

Wenn ich so an das Homedate von mir zurückdenke, dann war das schon eine sehr aufregende Sache. Das erste Mal kommt man aus der 'Holiday-Island-Bubble' raus in das reale und richtige Leben da wo Mama, Papa, Hinz und Kunz auf einen warten.

Völlig unvoreingenommen und mit allen möglichen Informationen über einen in petto. Ja, ein bisschen mulmig war es mir damals schon. Nicht, dass ich irgendwelche Leichen im Keller vergraben gehabt hätte, aber wer kennt es nicht wenn Mutti und Vati erst mal in Fahrt kommen, dann wird alles Mögliche aus der Kindheit und Jugend ausgepackt. Na dann auf ins Gefecht.

Den Anfang macht Katja mit ihrer Familie. Mama, Papa und Opa. Ich fand die Familie sympathisch - wobei ich mich ja so ein bisschen in Katjas Opa mit seinem Witzeheftchen verguckt habe.

Zu Hause bei Katja kam es dann zum ersten Kuss zwischen den beiden I like! Und was mir besonders gut gefallen hat - (Achtung, lieber Chris ich fange an, dir Komplimente zu machen) - wenn ich mich an das allererste Gespräch von Katja und Chris erinnere, da war Chris ja nicht so begeistert von der Vorstellung, dass Katja ein Kind hat. Beim Homedate hat er sich nun das erste Mal richtig für den Kleinen interessiert und ich finde, man merkt wirklich, dass er sich wenigstens Mühe gibt, sich da so ein bisschen rein zu fühlen. Und das wiederum zeigt mir, dass seine Absichten zu Katja durchaus ernst sein könnten.

Das zweite Date ging dann zu Daniela (und genau jetzt müsste die Technik soweit sein, dass beim Lesen dieses Abschnittes der Soundtrack von "AKTE X" läuft). Danielas Date war, na ja, sagen wir mal, etwas "anders" was ja bei Daniela eigentlich auch zu erwarten war. Grund dafür ist "Frank der Heiler". Chris Blicke sprachen B Ä N D E! Das war alles sehr mysteriös. Frank geht es gut, wenn es ihm schlecht geht ah ja... und er weiß Dinge im Voraus, was er uns am Ende der Sendung noch beweisen will. Das Beste am Date war für mich ja die Mutter von Daniela.

Während Dani voller Hochachtung ihrem Franke zunickte, verdreht "Mama Dani" die Augen neben Frank. Ein Bild für die Götter. Spätestens beim Interview musste Chris aber merken, dass mit Frankie nicht zu spaßen ist: während des Interviews schmettert Franks Geist das Bild hinter Chris zu Boden, als dieser gerade über das "merkwürdige" Date von Dani spricht Frank ist eben allgegenwärtig woosa und ohmm!

In Spanien traf Chris auf Susis Familie. Die Familie absolut cool die coolste vom gestrigen Abend, meiner Meinung nach und Susis Mutter hab ich für den Spruch "nö, wir pinkeln alle in den Pool" auf Chris Frage, ob er auf die Toilette gehen darf, gefeiert.

Gestern hat Susi bei mir sowieso an Sympathie-Punkten gewonnen. Ich mag ihre Art einfach. Sie ist straight und fokussiert - Werte, die ihr wichtig sind in einer Beziehung. Chris bemängelt zwar die ganze Zeit, dass Sie etwas unlocker ist aber 1. zu Recht bei einem Mann der Jede küsst und 2. mag ich ihre Einstellung.

Last but not least ging es dann zu Angelina. Dass es da wieder zu heißen Küssen kam, war zu erwarten das Mädel hat ja nun auch mittlerweile fast 4 Wochen auf das nächste Date gewartet. Sympathische Familie, Gekuschel und Geknutsche. Mehr bleibt nicht zu berichten.

Bei der Entscheidung kam dann Frank wieder ins Spiel er hat Dani einen Zettel zugesteckt mit dem Ergebnis der 6. Nacht der Rosen. Dass Dani keine Rose bekommt wow darauf wäre ich NIEMALS gekommen nach dem Verlauf des Homedates.

Fazit des Abends: Angelina, Katja und Susi fahren zum Dreamdate und Dani ist raus. Und Frankie? Der startet demnächst seine Karriere im Astro-TV als Guru, Heiler und Medium wenn das mal nicht eine erfolgreiche 6. Sendung war!

Zu Monas Facebook-Fanpage geht es hier entlang >>

Monas Blog entsteht in Kooperation mit www.vmg-imagemarketing.com

TAGS:
Lieblinge der Redaktion