Multitalent Christian

Der Bachelor: FAKE? Die Kandidatinnen packen über Christian Tews aus

29.01.2014 > 00:00

© RTL

Psychodruck, Knebelverträge und Dauerüberwachung: "Bachelor"-Teilnehmerinnen verraten, wie hart es hinter den Kulissen der Kuppel-Show wirklich zugeht!

Im exklusiven Gespräch mit InTouch enthüllen mehrere Kandidatinnen, die aus vertraglichen Gründen namentlich nicht genannt werden wollen, wie hart es hinter den Kulissen wirklich abgeht."Wer glaubt, hier gibt es viel Platz für echte Gefühle und Romantik, liegt total falsch", stellt eine Kandidatin klar.

Doch das ist längst noch nicht alles. Schockierender sei, so berichtet eine Teilnehmerin, wie mit den jungen Frauen während der sechswöchigen Dreharbeiten in Kapstadt umgegangen wurde: "Es war wie ein Leben im Gefängnis, ein Horrortrip!", verrät sie. "Wir durften die Villa kein einziges Mal verlassen. Im Haus selbst war es tagsüber nur erlaubt, sich im Wohnbereich oder am Pool aufzuhalten. Sobald man etwa das Schlafzimmer betrat, schlug ein Bewegungsmelder Alarm und man wurde wieder von einem Crew-Mitglied zurückgeschickt." Wer sich nicht an die Regeln hielt, dem drohte eine Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro. "Jeder Raum war mit Kameras ausgestattet und mit Mikrofonen verwanzt. Wir wurden überall aufgenommen, sogar auf dem Klo oder im Bad, wenn wir ungestört reden wollten. Selbst ein Flüstern wird mitgeschnitten", berichtet ein weiteres Mädchen. Teilweise soll den Kandidatinnen sogar vorgegeben worden sein, was sie in die Kameras sagen sollen. "Mir wurde mit schlimmen Konsequenzen gedroht, weil ich mich nicht an den Text halten wollte, den das Filmteam mir vorgab.

Und es kommt noch dicker!

Rundum-Check: Jede Teilnehmerin, die mit nach Südafrika fliegt, wird zuvor vom Arzt untersucht. Und sollte eine von ihnen während der Show schwanger werden, ist sie verpflichtet, das sofort zu melden.

OP-Verbot: Die Mädchen dürfen sich nicht wesentlich verändern. Das heißt: keine operativen Eingriffe und keine neue Frisur, bis die letzte Folge ausgestrahlt ist.

Die Strafen: Was in der "Bachelor"-Villa passiert, bleibt in der "Bachelor"-Villa! Dies gilt zumindest für Produktionsgeheimnisse. Sollte eine der Frauen etwas verraten, droht eine Geldstrafe von bis zu einer Million Euro!

Und das alles für einen Mann, der laut der "Bachelor"-Kandidaten, gar nicht mal so geil sein soll.

Traummann? Von wegen! Hinter den Kulissen sollen viele Teilnehmerinnen alles andere als begeistert von dem neuen Bachelor Christian Tews gewesen sein! "Die meisten waren total enttäuscht, dass er keine Haare hat. Außerdem war Christian die ganze Zeit total steif und kontrolliert", so eine der Kandidatinnen.

Vor den Kameras gibt sich der Wahl-Berliner Mühe, charmant rüberzukommen. Backstage aber nicht! "Er hat nur Macho-Sprüche gebracht, über die nur er lachen konnte", erzählt eine Kandidatin.

Mehr spannende Geschichten, die keiner im TV sieht, gibt es in der aktuellen InTouch (ab dem 30.1.2014).

TAGS:
Lieblinge der Redaktion