Melanie wollte keine Rose von Bachelor Jan

Der Bachelor: So perfekt inszenierte Melanie ihren Abgang

13.02.2013 > 00:00

© RTL

Woche für Woche schickte Bachelor Jan Kandidatin Melanie in die nächste Runde. Und das, obwohl sie sich mehr für mediale Aufmerksamkeit als für den attraktiven Anwalt zu interessieren schien und sich gerne offenherzig vor den Kameras präsentierte nackte Tatsachen inklusive.

Nun ist die 24-Jährige zwar ausgeschieden, aber auch ihren Abgang wusste sie perfekt zu inszenieren. Sie wartete nämlich nicht ab, bis der Rosenkavalier sich gegen sie entschied, sondern kam dem drohenden Rauswurf zuvor. Denn gerade als Jan verkünden wollte, wer weiter um sein Herz kämpfen darf, ergriff die Ex-Pornodarstellerin das Wort und bat den Bachelor um ein Gespräch. "Mir hat es nicht gereicht. Deswegen bitte ich dich, meine Gefühle zu respektieren und mir keine Rose zu geben", erklärte sie dem sichtlich überraschten Jan. Der beteuerte danach zwar, dass er Melanie ohnehin keine Rose habe überreichen wollen, aber das dürfte die Leipzigerin nur wenig stören - schließlich ist das Erotik-Model im wahren Leben ohnehin vergeben.

Dafür hat Melanie jetzt aber genau das erreicht, was sie sich anscheinend die ganze Zeit gewünscht hat. Sie ist durch die Show deutschlandweit bekannt geworden und wird nun sicherlich versuchen, die Sendung als Karrieresprungbrett zu nutzen. Uns würde es auf jeden Fall nicht wundern, sie im nächsten Jahr im Dschungelcamp wiederzusehen - Ex-Bachelor-Kandidatin Georgina Fleur lässt grüßen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion