Angelina hat keine Rose bekommen.

Der Bachelor: So verließ Angelina Christian Tews!

12.03.2014 > 00:00

© RTL

Was für ein tragisches Finale beim Bachelor! Christian Tews hat sich, wie bereits vermutet, für Katja und gegen Angelina entschieden.

Angelina hatte das erste Einzeldate, bei dem Christian Tews und sie sich geküsst hatten. Danach ging es in dieser Tonart weiter und Angelina Heger wurde mit ihrer Eifersucht zur Zicke der Sendung.

Am Ende bekam sie keine Rose: "Ich habe mich nicht in dich verliebt!", erklärte ihr Christian Tews. Für Angelina brach eine Welt zusammen.

Und sie bewies, dass sie sehr wohl ihren Stolz hat und legte den besten Abgang hin, den es beim Bachelor je gab. Anstatt zu weinen sagte sie: "Kann ich jetzt gehen?" und lief weg. Christian Tews wollte sie zum Auto begleiten - doch sie meinte: "Du kannst hier stehen bleiben. Den Rest schaffe ich alleine!"

Christian Tews hatte wohl die Anweisung, genau das nicht zu tun und versuchte noch, ihr seine Entscheidung zu erklären. "Es ist nicht dein Alter oder sonst etwas, über das wir schon geredet haben, ich muss auf mein Gefühl hören..."

Angelina Heger unterbrach ihn: "Ich will gar nicht mehr hören!"

Die Autotür durfte er ihr nicht mehr aufmachen, das machte sie selbst. Zicke oder coole Socke? Eher zweites. Es hat nur eines gefehlt: Eine Ohrfeige. Die Christian Tews, obwohl sich Angelina Heger im Laufe der Staffel selbst nicht immer beliebt gemacht hat, wahrscheinlich verdient gehabt hätte.

Obwohl Angelina Heger vor den Kameras keine einzige Träne vergossen hat, leidet sie unter Entscheidung: "Der Schmerz sitzt tief", ließ sie ihre Fans auf Facebook wissen - mit dem Bild eines gesprungenen Herzens.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion