"Bachelor 2013": Bikini-Rätsel der Kandidatinnen - Wer ist das Playmate?Melanie (24) aus Leipzig hat kein Problem damit zu zeigen, was sie hat. Sie ist gelernte Restaurantfachfrau und Barkeeperin.

Der Bachelor: Was findet Jan Kralitschka nur an Melanie?

07.02.2013 > 00:00

© RTL / David Bloomer

Bachelor Jan Kralitschka sucht im Fernsehen nach seiner Traumfrau. Und es scheint so, als ob er sich durchaus vorstellen könnte, mit Kandidatin Melanie glücklich zu werden. Zumindest gehört die Leipzigerin zu den gerade einmal drei verbliebenen Kandidaten der Kuppelshow und darf sich in der kommenden Woche auf ein Dreamdate mit dem heiß begehrten Junggesellen freuen.

Doch warum wählt der smarte Rechtsanwalt ausgerechnet Erotik-Model und Ex-Porno-Darstellerin Melanie Woche für Woche in die nächste Runde? So recht erschließen tut sich das zumindest den Zuschauern nicht. Schließlich sorgte die Blondine gleich mehrmals für Zickereien in der Villa und knutschte sogar ganz ungeniert mit Kandidatin Nina. Echtes Interesse an dem Bachelor dürfte wohl anders aussehen. Jan selbst scheint all das aber nicht zu stören. Er sei ganz einfach fasziniert von Melanie, begründet er seine bisherigen Entscheidungen sie überrasche ihn immer wieder aufs Neue.

Na, ob es wirklich nur daran liegt? Schließlich gab der Junggeselle bereits zu, dass er von dem Körper der 24-Jährigen mehr als angetan sei. Und von diesem wird er in der nächsten Folge wohl noch einiges mehr zu sehen bekommen als bisher. Denn die ersten Bilder der kommenden Sendung verraten bereits, dass Melanie tatsächlich vollständig blank zieht.

Doch ob sie sich mit einer derartigen Freizügigkeit tatsächlich einen Gefallen tut? Schließlich sind noch zwei weitere Frauen im Rennen um das Herz des Bachelors. Und die setzen weniger auf nackte Haut als auf leidenschaftliche Küsse. Welche Taktik letztlich von Erfolg gekrönt ist, wird sich in einer Woche zeigen - denn dann entscheidet Jan, wer ins große Finale einzieht.

"Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion