Kate und William: Hochzeitseinladung von Brangelina?

Der Ehevertrag von Kate Middleton & Prinz William

27.04.2011 > 00:00

© getty images

Am Freitag ist es endlich soweit, man kann schon die Stunden bis zur Hochzeit des Jahres von Kate Middleton (29) und Prinz William (28) zählen. Doch es gibt auch weniger romantische Angelegenheiten rund um die Traumhochzeit, der Ehevertrag zum Beispiel. Der ist knallhart in royalen Kreisen die Vorteile liegen einzig und allein auf Königsseite.

Kate Middleton musste diesen Ehevertrag unterschreiben, bevor sie Prinz William heiraten darf. Eigentlich kommen Einzelheiten aus solch einem Ehevertrag nie an die Öffentlichkeit. Nun sind Details durch die Bildzeitung bekannt geworden. Die Anwaltskanzlei "Spears" aus London setzte den Ehevertrag von Kate Middleton und Prinz William auf.

Das steht drin:

Kinder
Gibt es bei Kate Middleton und Prinz William eine Scheidung und es sind bereits Kinder da, bekommt der königliche Hof die Vormundschaft heißt, die Kinder bleiben bei Prinz William. Es wird aber davon ausgegangen, dass Kate uneingeschränktes Besuchsrecht bekommt.

Titel
Kates zukünftiger Titel "Her Royal Highness" ("Königliche Hoheit") wird ihr bei einer Trennung aberkannt. Vorher wird das Ganze aber von Regierung und Premierminister geprüft.

Geld
Prinz William hat ein Privatvermögen von 14,6 Millionen Euro. Wenn seine Großmutter Queen Elizabeth II. stirbt, erbt er weitere 327 Millionen Euro. Sollte die Ehe zwischen Kate und William in die Brüche gehen, bekommt sie jedoch nichts von seinem Vermögen. Sie wird über Unterhaltszahlungen abgesichert.

Unterhalt
Wie viel Kate Middleton im Falle einer Scheidung bekommt, ist nicht bekannt. Adelsexperten gehen aber von einer Einmalzahlung in Millionenhöhe und jährliche Unterhaltszahlungen aus. Der Unterhalt ist davon abhängig, wie sich die geschiedene Prinzessin in der Öffentlichkeit benimmt. Heiratet Kate wieder wird die Zahlung gekürzt. Prinzessin Diana bekam nach der Scheidung von Prinz Charles 17 Millionen Pfund. Fergie, die Ex-Frau von Prinz Andrew, bekommt seit der Scheidung jährlich 800.000 Pfund.

Wohnung
In den königlichen Schlössern dürfen nur Royals wohnen. Eine geschiedene Prinzessin bekommt "nur" eine Villa, in der sie wohnen kann.

Außerdem darf Kate Middleton niemanden etwas von den Klauseln im Ehevertrag verraten, sonst muss sie einen siebenstelligen Betrag als Strafe zahlen.

+++ Alle News zur Traumhochzeit am 29. April im Royal-Ticker bei WUNDERWEIB.de+++

Hier geht's zum Kate & William-Special mit Hochzeits-Horoskop, den sieben Geheimnissen des Paares und viel Insider-Wissen


TAGS:
Lieblinge der Redaktion