"Der Hobbit" wird zum Dreiteiler

"Der Hobbit" wird zum Dreiteiler

31.07.2012 > 00:00

"Der Hobbit" wird nicht wie geplant in nur zwei Teilen in die Kinos kommen - dafür gebe es einfach zu viel Material, erklärt Peter Jackson. Der Film, der in Deutschland unter dem Titel "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" in die Kinos kommen wird, soll nach Angaben des Regisseurs Peter Jackson nun als Dreiteiler veröffentlicht werden. Wie Jackson über seine Facebook-Seite bekanntgab, sei vor dem Ende der Dreharbeiten nicht ersichtlich gewesen, dass aus den ehemals geplanten zwei Teilen, auch drei gemacht werden könnten. "Erst am Ende der Dreharbeiten bekommt man die Chance, sich hinzusetzen und sich den Film anzuschauen, den man gemacht hat", erklärt er. "Meine Drehbuch-Partner Fran Walsh und Philippa Boyens und ich, haben genau das getan, als wir einen ersten Zusammenschnitt des ersten Films gesehen haben - und einen großen Teil des zweiten Films. Uns hat die Art, wie die Geschichte erzählt wurde, sehr gefallen (...) und wir haben uns gefragt: Ergreifen wir die Chance, mehr von der Geschichte zu erzählen?" Die Antwort, so der Filmemacher, der auch schon die "Herr der Ringe"-Verfilmung zum Kassenschlager machte, sei eindeutig "Ja" gewesen. Der erste Teil des Mammut-Epos wird noch in diesem Jahr in die deutschen Kinos kommen. Jackson und seine Crew arbeiteten 266 Tage an dem Dreiteiler, der in Neuseeland entstand und auf dem Buch "Der Kleine Hobbit" basiert, das aus der Feder von J.R.R. Tolkien stammt. © WENN

Lieblinge der Redaktion