Raserei vor Silvester! Weil Matt Dillon die Geschwindigkeitsbegrenzungen überschritt, musste er kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden

Der Raser von Vermont

10.06.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Sollte Matt Dillon noch keinen guten Vorsatz fürs neue Jahr haben - sich zukünftig an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten, wäre nicht verkehrt! Die Nacht von Dienstag auf Mittwoch musste der Schauspieler jedenfalls auf der Wache verbringen, nachdem er dabei erwischt worden war, wie er mit rund 170 statt etwa 100 Kilometern pro Stunde durch Newsbury im US-Bundesstaat Vermont raste. Fingerabdrücke, ein Profilfoto und die Aussage des Speedys blieben bei der Polizei, Matt wurde kurz danach wieder auf freien Fuß gesetzt. "Er war wirklich kooperativ",äußerte sich ein Polizist gegenüber "People". Strafe muss trotzdem sein: Am 21. Januar wird sich der Schauspieler vor Gericht verantworten müssen. Im schlimmsten Fall drohen ihm bis zu drei Monate Haft.

Lieblinge der Redaktion