Michael Wendler darf sich nicht mehr "Der Wendler" nennen

Der Wendler: Neue Negativ-Wende nach Prozess-Pleite!

21.05.2013 > 00:00

© Sony BMG/Manfred Esser

Das Urteil ist gefällt. Michael Wendler darf sich ab sofort nicht mehr "Der Wendler" nennen. Das hat heute das Oberlandesgericht Düsseldorf im jahrelangen Sängerstreit "Wendler gegen Wendler" entschieden.

Selbst Schuld! Der Schlager-Star hatte zuvor versucht ein Auftrittsverbot für den weniger bekannten Hobby-Sänger Frank Wendler durchzusetzen.

Das wollte der nordrhein-westfälische Gashändler sich nicht gefallen lassen. Anfang März 2012 flatterte dann die Klage ins Haus und der Namensstreit ging in eine neue Runde.

Neues Spiel neues Glück!

Der Vorsitzende Richter hatte vergeblich für einen Vergleich geworben. Das war mit den beiden Streithähnen aber nicht möglich. Nun darf keiner der beiden Sänger den Namen "Wendler" ohne Zusatz benutzen. Außerdem muss Frank Wendler die von ihm 2008 erworbenen Namensrechte an "Der Wendler" beim Patentamt löschen lassen.

Trotzdem hat er Grund zur Freude. Schließlich trifft ihn das Urteil nur halb so schwer wie den bekannten Schlager-Star. Das Oberlandesgericht verpflichtet Michael Wendler zur Auskunft darüber, welche Gewinne und Umsätze er als "Der Wendler" gemacht habe. Rückwirkend kann Frank Wendler sogar Schadenersatz geltend machen. Dieser triumphiert nach dem Prozess und erklärt:

"Schönen Gruß an Michael Wendler. Ich habe ihm oft genug angeboten: Lass uns reden."

Und auch wir können uns ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen - Was für eine Schlager-Schlappe! Hochmut kommt eben vor dem Fall.

Lieblinge der Redaktion