"Rock Bottom" schreibt Deryck dazu. Der absolute Tiefpunkt

Deryck Whibley: Ex von Avril Lavigne fast durch Alkohol gestorben

19.05.2014 > 00:00

© Deryck Whibley

"Die Ärzte sagen, wenn ich noch einen Drink trinke, bin ich tot."

Auch wenn er selbst es immer glaubte, aber 18 Jahre Punkrock und ein nicht endender Fluss von Alkohol haben Deryck Whibley, der Sänger von Sum 41 an die Schwelle des Todes gebracht.

Schon vor einigen Monaten sah man ihm bereits an, dass sein Körper gegen seinen Lifestyle rebelliert. In einem langen Statement auf seiner Seite berichtet er jetzt, dass er die letzten Wochen im Krankenhaus verbracht hat, und zeigt dazu schockierende Bilder der ersten Tage.

"Der Grund, warum ich so krank wurde ist die harte Sauferei der letzten Jahre", sieht er ein. "Ich saß gerade zu Hause und schenkte mir noch einen Drink ein und auf einmal ging es mir nicht mehr so gut. Ich brach zusammen und war bewusstlos", erinnert sich der Ex-Mann von Avril Lavigne an den Moment, der sein Leben veränderte und beinahe beendete

Seine Model Freundin Ari Cooper fand ihn und brachte ihn ins Krankenhaus direkt in die Intensivstation.

Erst eine Woche später wachte er wieder auf und hatte keine Ahnung, wo er war, und wie er dort hin kam.

"Meine Leber und meine Nieren waren kollabiert. Da habe ich realisiert, dass jetzt Schluss sein muss mit dem Alkohol."

Es scheint, Whibley hat die Warnung verstanden und versucht das auch mit schockierenden Bildern seinen Fans klar zu machen.

"Ich will nicht predigen oder so, aber trinkt immer verantwortungsvoll. Ich hab es nicht getan und schaut euch an, wo mich das hingebracht hat. Ich hätte niemals gedacht, dass ich so etwas mal sage."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion