Deryck Whibley: Neues Album nicht von Avril Lavigne-Trennung inspiriert

Deryck Whibley: Neues Album nicht von Avril Lavigne-Trennung inspiriert

23.09.2010 > 00:00

Sum 41-Frontmann Deryck Whibley hat Spekulationen zurückgewiesen, das neue Album der Band sei von seiner Trennung von Avril Lavigne inspiriert. Die kommende sechste Platte der Rockband, "Screaming Bloody Murder", zeigt eine wildere, härtere Seite am Sound der Band. Whibley erklärt aber, dass er nicht die Dämonen seiner Scheidung von der "Sk8er Boi"-Sängerin austreibt, von der er seit dem vergangenen Jahr getrennt ist. Whibley zur US-Zeitschrift "Kerrang!": "Es ist keine Trennungs-Platte. Die Platte handelt nicht von ihr und es geht nicht um die ganze Trennung. Wir sind einfach nur so laut wie wir können, schreien darüber, dass uns alles andere außer wir selbst egal ist." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion