Destiny's Child-Sängerin kämpfte mit Depressionen

Destiny's Child-Sängerin kämpfte mit Depressionen

18.01.2013 > 00:00

Die Destiny'S Child-Sängerin Michelle Williams verriet jetzt, dass sie als Teenager an leichten Depressionen litt. Michelle Williams, die 2000 in die berühmte Girlgroup Destiny's Child aufgenommen wurde, sprach im Interview mit der Nachrichtenagentur "Associated Press" darüber, dass sie als Teenager unter Depressionen zu leiden hatte. "Ich musste mich dafür entscheiden, endlich aus dem Bett zu kommen und alles zu tun, damit ich glücklich werde", erinnert sich Williams, die damals keine Medikamente nehmen musste, allerdings empfiehlt, sich bei Anzeichen an einen Therapeuten zu wenden: "Geh unbedingt zu einem Profi, der einen untersuchen kann. Es ist völlig in Ordnung, wenn man so etwas durchmacht. Depression ist nicht OK, aber es ist OK, sich Hilfe zu suchen", meint die Sängerin, die derzeit mit ihrer Band Destiny's Child ein großes Comeback plant. Auch Lady Gaga will ihren Fans helfen, mit mentalen Krankheiten umzugehen, für ihre Welttour hat die Musikerin sogar Therapie-Busse organisiert, die vor ihren Shows kostenlose Beratung mit professionellen Therapeuten und Psychologen bieten. "Ich habe das Gefühl, dass Kids gar nicht nach Hilfe suchen, weil es ihnen peinlich ist", erklärte Gaga ihre Aktion. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion