Detlef Steves: Traurig über miese Quoten für "Detlef muss reisen".

Detlef Steves: Enttäuscht über miese Quoten für "Detlef muss reisen"

12.03.2014 > 00:00

© Facebook

Detlef Steves ist traurig.

Und dazu hat er guten Grund, denn seine VOX-Show "Detlef muss reisen" fiel beim Publikum durch.

Die Test-Folge, die im vergangenen August ausgestrahlt wurde, kam beim Publikum recht gut an. Nicht so die erste reguläre Episode am gestrigen Abend.

Insgesamt nur 990.000 Menschen interessierten sich für die erste Reise des "Ab ins Beet"-Stars. In der jungen Zielgruppe schalteten 560.000 Personen ein.

Damit sank die Quote von 8,2 Prozent, in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 13,6 Prozent, auf miese 3,1 beziehungsweise 4,8 Prozent.

Eine mögliche Ursache für den Quoteneinbruch: Die Test-Folge lief im August 2013 am Sonntagvorabend. Offenkundig konnte die Serie am Dienstagabend zur besten Sendezeit nicht bestehen.

Auch "Ab ins Beet!" scheiterte und erzielte nur 3,5 beziehungsweise 5,4 Prozent.

Und wie reagierte Detlef Steves? Sehr offen und direkt.

Bei Facebook postete er er ein Foto von sich mit traurigem Gesichtsausdruck.

"Das Bild spiegelt leider die Quote wieder!! Aaaaber ich wäre nicht ne mimi mit Zähnen, wenn ich mich von einer Quote aufhalten lassen würde!!!!!! Also auf geht's nächsten Dienstag ist Amsterdam fällig, ich hoffe ihr seid dabei! Euer ein bisschen trauriger Deffi", ließ er seine Fans wissen.

Diese Reaktion zeigt wirklich Größe. Und vielleicht schalten am kommenden Dienstag ja wieder mehr Zuschauer ein...

Lieblinge der Redaktion