Die Quoten von "Detlef muss reisen" konnten sich steigern.

Detlef Steves: Erfreuliche Quoten-Steigerung!

19.03.2014 > 00:00

© VOX / Tokee Bros.

Detlef Steves hat Grund zur Freude. Nachdem die erste Folge von "Detlef muss reisen" auf VOX eher mäßig lief, konnte die zweite Folge am Dienstag wieder mehr Zuschauer zum Einschalten bewegen.

Kein Wunder, denn Detlef reiste nach Amsterdam, die Stadt der Tulpen und des berühmtesten Rotlichtviertels der Welt. Dort musste auch Detlef Steves einen Zwischenstopp einlegen: "Ich weiß nicht, warum wir jetzt hier langlaufen müssen", war er genervt. Denn in "Detlef muss reisen" muss er ohne Geld und Kommunikationsmittel verschiedene Stationen in den Städten abklappern, ob er will oder nicht.

Nachdem seine Reise durch London nicht so gut beim Publikum ankam, reagierte der Sender damit, die die nächste Folge zu kürzen. Statt 90 Minuten dauerte sie nur noch 60, und diese Strategie zeigte Erfolg.

1,3 Millionen Zuschauer verfolgten Detlef Steves Trip durch Amsterdam, rund 300.000 mehr als in der Vorwoche, wie DWDL.de berichtet. Mit der Quote stieg auch der Marktanteil rasant nach oben. Nach 1,8 Prozent bei der ersten Folge waren es nun 6,6 Prozent, ein erfreuliches Ergebnis für VOX und Detlef Steves, der im Aufwind zu sein scheint.

Lieblinge der Redaktion