Sonja Zietlow und Daniel Hartwich lehnten den Preis ab!

Deutscher Comedypreis 2013: Miese Zensur bei Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

17.10.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Das gibt's doch nicht!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich haben beim "Deutschen Comedypreis 2013" für den Skandal gesorgt. Erst lehnen sie via Videobotschaft den Preis ab. Und nur wenige Stunden nach der Verleihung sind sie plötzlich anderer Meinung. Sonja und Daniel geben ein Statement ab, in dem sie erklären: alles nur ein reines Missverständnis - sie nehmen den Preis natürlich an.

Missverständnis? Von wegen! Das Statement war keine freiwillige Aktion der beiden "Dschungelcamp"-Moderatoren. RTL hat es angeblich angefordert! Denn die Videobotschaft bei der Verleihung war eindeutig: SIE HABEN DEN PREIS ABGELEHNT!

Gerade weil es das erste Jahr ohne Dirk Bach ist. Und das macht Sonja Zietlow in ihrer Videobotschaft auch deutlich: "Pünktlich zum ersten Todestag von Dirk Bach bekommen wir für den Dschungel also den allerallerallersten Preis überhaupt. Und zwar für die erste Staffel ohne Dirk Bach. Was für ein beschissenes Timing! Seit exakt zehn Jahren machen wir jetzt 'Ich bin ein Star, holt mich hier raus'. Für diese zehn Jahre würde ich jeden Preis der Welt mit Kusshand annehmen. Aber nicht für die erste Ausgabe ohne meinen Dickie."

Die unzensierte Botschaft wurde jetzt nämlich auf dem Blog von Stefan Niggemeier veröffentlicht. RTL hat lediglich eine zensierte Version gezeigt. Mies zusammengeschnitten!

Auch Daniels Aussage ist verständlich: "Für Sonja und Dirk kommt dieser Preis ein Jahr zu spät. Für Sonja und mich kommt er ein Jahr zu früh. Ich kann keinen Preis annehmen, den mein Vorgänger verdient gehabt hätte."

Sonja und Daniel haben ihren Standpunkt also von Anfang an klargemacht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion