Deutscher Comedypreis 2013: Joko und Klaas konnten sich freuen

Deutscher Comedypreis 2013: Und die Gewinner sind...

16.10.2013 > 00:00

© ProSieben/Marcus Höhn

Alle Jahre wieder ist es soweit und der "Deutsche Comedypreis" wird verliehen. Die Gala des Jahres, bei der es locker und fröhlich zugeht. Allzu streng wird bei diesem Event nicht auf die Etikette geachtet. Am gestrigen Dienstagabend war es wieder soweit, im Coloneum in Köln wurde die begehrte Trophäe verliehen.

Und hier sind die Gewinner:

Bester Schauspieler: Bastian Pastewka

Bestes Comedyevent: Die große TV total Prunksitzung (Stefan Raab)

Erfolgreichste Kino-Komödie: Kokowääh 2 (Til Schweiger)

Beste Komikerin: Carolin Kebekus

Beste Comedyserie: Pastewka

Beste Schauspielerin: Martina Hill

Bestes Liveprogramm: Kaya Yanar live! All inclusive

Erfolgreichster Live-Act: Mario Barth

Beste Comedyshow: Circus Halligalli

Bester Komiker: Olaf Schubert

Beste Sketchcomedy: Ladykracher

Bester Newcomer: Luke Mockridge

Beste Moderation: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich (sie nahmen den Preis für "Ich bin ein Star holt mich hier raus" jedoch nicht an).

Und auch am Rande des "Deutschen Comedypreises" gab es einige witzige Begebenheiten. So kamen beispielsweise die Gewinner Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf noch etwas zerstört zu der Preisverleihung, weil sie sich am Vorabend mit Mathias Schweighöfer in ihrer Show "Circus HalliGalli" hemmungslos betrunken hatten. Dem "Express" verriet Klaas, wie er den Abend trotz Kater übersteht: "Wir haben absolut keine Erinnerung mehr. Aber wir trinken heute weiter. Mit Til Schweiger geht das gut."

Stefan Raab hingegen fiel nicht sonderlich positiv auf, er glänzte nämlich mit Abwesenheit. Vielleicht wollte er sich aber auch einfach lieber weiter mit Boris Becker streiten, statt seinen Preis in Empfang zu nehmen.

Lieblinge der Redaktion