Til Schweiger freute sich über seine Lola

Deutscher Filmpreis 2015

20.06.2015 > 00:00

© Getty Images

Es war die Nacht der deutschen Filmindustrie: Gestern Abend wurde in der Hauptstadt zum 65. Mal der deutsche Filmpreis verliehen.

Im Berliner Tempodrom versammelten sich mit rund 1800 Gästen, darunter Jan Josef Liefers, Jessica Schwarz, Heike Makatsch oder Elyas M'Barek, die deutsche Schauspielelite und alles, was Rang und Namen hatte.

In insgesamt 16 Kategorien wurde die begehrte goldene Lola vergeben, und der Abräumer des Abends war schnell gefunden: Der Thriller "Victoria", welcher unter der Regie von Sebastian Schipper (47) mit nur einer Kameraeinstellung gedreht wurde, konnte gleich sechs der Lolas abräumen.

Doch auch für Schauspielliebling Til Schweiger (51) gab es Grund zur Freude: Sein Film "Honig im Kopf" gewann mit beachtlichen 7 Millionen Zuschauern den Preis als Publikumsliebling.

Weitere Trophäen gingen u..a. an:

Bester Spielfilm: "Victoria"

Beste Regie: Sebastian Schipper ("Victoria")

Beste Hauptdarstellerin: Laia Costa ("Victoria")

Bester Hauptdarsteller: Frederick Lau ("Victoria")

Bester Nebendarsteller: Joel Basman ("Wir sind jung. Wir sind stark.")

Beste Nebendarstellerin: Nina Kunzendorf ("Phoenix")

Bester Dokumentarfilm: "Citizenfour"

Bester Kinderfilm: "Riko, Oskar und die Tieferschatten"

Besucherstärkster Film: Til Schweiger ("Honig im Kopf")

Lieblinge der Redaktion