Zum 63. Mal wurde gestern Abend im Friedrichstadt-Palast in Berlin der Deutsche Filmpreis verliehen. Doch wer konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und die begehrte Lola gewinnen? Deutscher Filmpreis: Die Gewinner

Deutscher Filmpreis: Die Gewinner

27.04.2013 > 00:00

© getty

Zum 63. Mal wurde gestern Abend im Friedrichstadt-Palast in Berlin der Deutsche Filmpreis verliehen. Doch wer konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und die begehrte Lola gewinnen?

Bei bestem Wetter tummelten sich gestern circa 1.800 geladene Prominente auf dem roten Teppich in schicker Abendrobe, um dem größten deutschen Filmpreis beizuwohnen. Absoluter Hingucker: Schauspielerin Sonja Kirchberger (48) mit tiefem Ausschnitt und ihre Kollegin Jessica Schwarz (35), die überraschender Weise in einem Kleid von H&M erschien.

Doch die wichtigste Dame des Tages die Lola war der eigentliche Höhepunkt vieler Gäste.

Abräumer des Abends war der Schwarz-Weiß-Film "Oh Boy" von Jan Ole Gerster, der ganze sechs Preise - unter anderem für Tom Schilling als besten männlichen Hauptdarsteller einheimsen konnte. Auch der mit 100 Millionen Dollar teuerste deutsche Film aller Zeiten "Cloud Atlas" wurde mit fünf Lolas ausgezeichnet.

Deutscher Filmpreis: Und hier kommen alle glücklichen Gewinner im Detail

Bester Spielfilm in Gold - OH BOY

Bester Spielfilm in Silber - HANNAH ARENDT

Bester Spielfilm in Bronze - LORE

Bester Dokumentarfilm - MORE THAN HONEY

Bester Kinderfilm - KADDISCH FÜR EINEN

Bestes Drehbuch - Jan Ole Gerster für OH BOY

Beste Regie - Jan Ole Gerster für OH BOY

Beste darstellerische Leistung: weibliche Hauptrolle - Barbara Sukowa in HANNAH ARENDT

Beste darstellerische Leistung: männliche Hauptrolle - Tom Schilling in OH BOY

Beste darstellerische Leistung: weibliche Nebenrolle - Christine Schorn in DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE

Beste darstellerische Leistung: männliche Nebenrolle - Michael Gwisdek in OH BOY

Beste Kamera / Bildgestaltung - John Toll, Frank Griebe für CLOUD ATLAS

Bester Schnitt - Alexander Berner für CLOUD ATLAS

Bestes Szenenbild - Uli Hanisch, Hugh Bateup für CLOUD ATLAS

Bestes Kostümbild - Kym Barrett, Pierre-Yves Gayraud für CLOUD ATLAS

Bestes Maskenbild - Daniel Parker, Jeremy Woodhead für CLOUD ATLAS

Beste Filmmusik - The Major Minors, Cherilyn MacNeil für OH BOY

Beste Tongestaltung - Christian Bischoff, Uve Haußig, Johannes Konecny für DIE WAND

Ehrenpreis - Werner Herzog

Publikumspreis - SCHLUSSMACHER mit Matthias Schweighöfer

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Lieblinge der Redaktion