Sam musste ihre Koffer packen.

Deutschlands schönste Frau: Aus für Glatzen-Sam

18.02.2015 > 00:00

© RTL / Claudia Ast

Sie war die wohl markanteste Kandidatin bei "Deutschlands schönste Frau": Sam. Die 30-Jährige fiel vor allem durch ihre nicht vorhandene Frisur auf.

Die Heilpraktikerin leidet seit ihrer Kindheit unter Haarausfall wobei "leidet" nicht mehr zutrifft. Sie hat sich damit abgefunden, eine Glatze zu haben und trägt sie meist auch im Alltag selbstbewusst und verzichtet auf eine Perücke. "Ich liebe meinen Kopf", sagt sie.

In der Gesellschaft der anderen Kandidatinnen aber fühlte Sam sich nicht so richtig wohl. Ihre Konkurrentinnen hatten den Eindruck, sie ziehe sich zurück und habe keine Lust, sich mit ihnen abzugeben. Das wurde ihr schon in der zweiten Runde der Show von Guido Maria Kretschmer zum Verhängnis.

In dieser Folge mussten die Frauen jeweils zwei ihrer Gruppe nominieren, die sie nicht weiter mit dabei haben wollen. Bei den unter 30-Jährigen waren viele der Meinung, Sam soll nach Hause fahren und nicht weiter auf Mallorca bleiben.

Auch Guido Maria Kretschmer, der ein paar der Frauen mit seiner Stimme sicher weiter brachte, hatte dem nichts entgegenzusetzen. Er wählte Sam nicht. So war sie unter den Kandidatinnen, für die das Abenteuer "Deutschlands schönste Frau" schon nach dem Umstyling beendet war. Mit ihr mussten auch Britta und Christiane ihre Koffer packen.

Lieblinge der Redaktion