Didi und Hasi: Fällt das Firmenjubiläum ins Wasser?

Didi und Hasi droht Wurst-Schlappe am Gardasee!

09.07.2013 > 00:00

© VOX

Sie sind zurück bei "Goodbye Deutschland"! Fünf Jahre ist es her, dass Anke und Dirk Leithäuser nach Italien ausgewandert sind. Doch ausgerechnet zum großen Jubiläum droht "Hasi und Didi" die große Wurst-Schlappe...

Die gelernte Einzelhandelskauffrau und der ehemalige Maler entschlossen sich im Herbst 2007 an den Gardasee auszuwandern. Das "Dolce Vita" und das schöne Wetter zog sie an und so ging es Ostern 2008 tatsächlich los.

Ihre zwei Kinder Carina und Dennis blieben in Deutschland, halfen aber wie viele Freunde und Verwandte beim Umzug. Mit im Gepäck: Ein Imbisswagen, vollgeladen mit deutschen Spezialitäten, mit denen sie die Touristen am Gardasee beglücken wollten.

25 Jahre lang machten sie dort selber Urlaub, nun wollten sie selbst dort wohnen, wo andere Urlaub machen. Doch ganz so reibungslos wie gedacht verlief am Anfang nicht alles. Viel zu lange dauerte es bis die Lizenz für ihren Imbisswagen endlich da war und auch die Umzugshelfer ließen auf sich warten.

Mittlerweile gucken "Didi und Hasi" auf fünf erfolgreiche Jahre in Italien zurück. Das soll natürlich gebührend mit Freunden und Verwandten am Gardasee gefeiert werden. Doch kaum scheint alles glatt zu laufen, steht plötzlich die nächste Herausforderung vor der Tür.

Denn noch bevor es losgehen kann, macht der alte Hänger der Auswanderer schlapp. Es hilft nichts - die beiden müssen nach Deutschland, um einen neuen Imbisswagen zu kaufen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn bei "Didi und Hasi" läuft nur sehr selten etwas nach Plan...

Ob die Auswanderer es noch rechtzeitig zur Feier an den Gardasee zurück schaffen, seht ihr heute abend um 21:15 Uhr bei "Goodbye Deutschland!" auf VOX...

Lieblinge der Redaktion