Philipp fürchtet sich vor dem Sprung.

Die Bachelorette: Mulmiges Gefühl beim Bungee-Sprung

22.07.2015 > 00:00

© RTL

Bei "Die Bachelorette" hatten bei der Folge in dieser Woche nicht nur die Kandidaten ein mulmiges Gefühl. Denn Alisa lud zwei der Männer zum Bungee Jumping nach Lissabon.

RTL ist da ja gerade knapp an einer Katastrophe vorbeigeschlittert. Beim Dreh zum Sommer-Dschungelcamp machte Michael Wendler etwas Ähnliches, ebenfalls als Mutprobe. Nur, dass er seinen Mut mit einem komplizierten Handgelenksbruch, einer gerissenen Sehne und einer Rückenprellung bezahlte, weil das Seil zu lang war.

Dementsprechend hielten die Zuschauer den Atem an, als Alisa und Patrick zum ersten Sprung ansetzten. Dabei hatte auch er Angst, wie er vor der Kamera, nicht aber vor der Bachelorette zugab: "Ich habe versucht, mir das nicht anmerken zu lassen und habe es überspielt!" So wollte er es so schnell wie möglich hinter sich haben und sprang zuerst.

Mit Alisa im Arm kletterte er über das Geländer des Turmes, von dem sie sich dann in die Tiefe stürzten. Als klar war, dass das Seil lange genug war, kam der nächste Schreck-Moment für die Zuschauer. Die beiden schweben ziemlich knapp an der Felswand vorbei.

Das hatte zur Folge das Patrick und Alisa sich ziemlich eng aneinander schmiegten. Passiert ist ihnen nichts, im Gegenteil. Die Bachelorette hatte Blut geleckt und sprang sogar noch ein zweites Mal mit Philipp. Der traute sich, obwohl er vorher noch sagte: "Wenn man da oben steht, dann muss einem was fehlen, wenn man sagt: 'Ich spring da runter!'"

Lieblinge der Redaktion