Um sich selbst zu therapieren, macht Britney Spears angeblich regelmäßig Gartenarbeit. Hier spielt sie mit Stieftochter Kori Jackson im Grünen (Archivfoto)

Die Blumentherapie

27.04.2009 > 00:00

© REFLEX

Um psychisch wieder richtig fit zu werden, hat Britney Spears schon so gut wie alles versucht: "Sie hat Joga gemacht, verschiedene Therapeuten aufgesucht und mit Mystik experimentiert an nichts davon hat sie lange festgehalten", heißt es aus dem Umfeld des Stars. Doch jetzt könnte die Sängerin den richtigen Weg zur erfolgreichen Selbsttherapie gefunden haben und zwar in Form von Gartenarbeit! Während ihrer "Circus"-Tour durch die USA soll sich Brit permanent mit Büchern rund um die spirituellen Aspekte des Gärtnerns beschäftigen und total von der so genannten Blumentherapie begeistert sein. "Immer, wenn sie in ihrem Haus in Kalifornien ist, geht sie schnurstracks in den Garten und fängt an, dort zu arbeiten. Sie ist stolz darauf, was sie schon angebaut hat und was rund um ihr Haus herum wächst (...). Sie lernt so viel wie möglich über den Gartenbau und darüber, wie sich das Gärtnern auf die Gesundheit auswirkt." Klingt vielversprechend, denn wie eine Umfrage laut der britischen "The Sun" ergab, soll jeder fünfte, der regelmäßig Gartenarbeitet verrichtet, das Gefühl haben, das Gärtnern habe ihm über eine geistige oder körperliche Krankheit hinweg geholfen...

Lieblinge der Redaktion