Die Geissens: Ein glückliches Ehepaar.

Die Geissens: Wieviel Macho steckt in Robert Geiss?

01.01.2014 > 00:00

© RTL II

Die Geissens leben das süße Luxus-Leben: Sie jetten durch die Welt, wie es ihnen gefällt. Das Geld sitzt bei ihnen locker, sie haben genug davon.

Doch eine Sache trübt die Idylle: Robert Geiss ist ein richtiger Macho und immer sehr fies zu seiner Frau Carmen Geiss. Er beleidigt sie am laufenden Band, schießt mit seinen Sprüchen spitze Pfeile.

"Das will doch keiner wissen. Erzähl' das denen da!", kommentierte Robert Geiss eine Geschichte von Carmen Geiss.

Auch sonst ist seine Macho-Attitude manchmal kaum zu ertragen. Er macht seine Frau regelmäßig nieder und legt sehr respektloses Verhalten an den Tag.

Nicht nur das sorgt regelmäßig für Gerüchte, dass die Ehe der beiden am Ende sei. Alles Quatsch, behaupten Carmen und Robert Geiss.

Ihre Ehe sei, wie alle anderen Ehen auch, harte Arbeit und Robert eigentlich gar kein so großer Macho. "Vor den Kameras ist er manchmal ein bisschen extremer und mutiger als privat. Wenn er sich im Ton vergreift, höre ich das schon gar nicht mehr", erklärte Carmen Geiss gegenüber der Bild.

So gemein wie Robert Geiss rüberkommt, ist er also gar nicht, meint Carmen. Tatsächlich schlägt er auch manchmal sanfte Töne an: "Ich finde, ein Mann muss alles tun, um seiner Familie ein anständiges Leben zu ermöglichen. Im Gegenzug hält die Frau ihm den Rücken frei. Ohne Carmen hätte ich all das sicher nicht geschafft", so Robert Geiss im Buch "Von nix kommt nix".

Damit spielte er auf die harten beruflichen Anfänge an, als Robert Geiss mit seinem Bruder das Geschäft "Uncle Sam" aufbaute. Damals arbeiteten sie lange und viel, und schon da war Carmen Geiss die Frau an seiner Seite. "Ich habe von Anfang an gespürt, dass dieser junge Kerl der perfekte Mann für mich ist", meinte Carmen Geiss.

Sie half ihm, wo sie konnte und stand Robert Geiss zur Seite. Der seinerseits zeigte, dass auch in seinen Adern heißes Blut fließt: Er war eifersüchtig, weil Carmen Geiss bei ihrem Job im Fitnessstudio ständig von schönen Männern umgeben war.

Den gab sie bald auf, um ihren Robert zu unterstützen. 1994 folgte die Hochzeit und immer noch sind Carmen und Robert Geiss ein Paar, allen Gerüchten zum Trotz.

Das Geheimnis ihrer Ehe lüftet Carmen ebenfalls in ihrem Buch: "Der allergrößte Luxus, den wir vier zusammen haben, ist gemeinsame Zeit."

Und gegenüber der Südwest Presse erläutert sie: "Klar, wir streiten uns auch, aber das ist normal. Wir verstehen uns blind und sind gerne zusammen, wir diskutieren immer alles aus."

Auf die gemeinen Kommentare ihres Mannes angsprochen, meint Carmen Geiss nur: "Ach, der ärgert mich oft. Manchmal höre ich auch gar nicht hin."

Viele Zuschauer fragen sich trotzdem oft: Kann das noch Liebe sein? Ja, meinen die Geissens. Und Robert beweist seine Liebe lieber fern der Kameras. So lässt er Carmen Geiss unter anderem ein Chalet in den Alpen bauen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion