Reese Witherspoon hat ein royales Babygeschenk erhalten.

Die große Nicht-Trennung

30.11.2009 > 00:00

© GettyImages

So viele Hochs und Tiefs Reese Witherspoon und Jake Gyllenhaal in ihrer Beziehung bislang auch gehabt haben mögen - neben all den anderen Wackel-Pärchen Hollywoods galten die beiden immer noch zu den sichersten Partien.

Dauerhaftes Pärchenglück nicht ausgeschlossen, Hochzeit wahrscheinlich. Zumindest bis zum Wochenende! Dann machten plötzlich Gerüchte die Runde, Reese und Jake hätten ihre Beziehung nach über zwei Jahren beendet. Gegenüber dem "People"-Magazin hatte eine Vertraute des Paars geäußert, alles wäre aus und vorbei. Ohne eine Angabe von Gründen.

Vorbei soll es laut den Sprechern der Schauspieler allerdings ganz und gar nicht sein. "Es stimmt nicht. Sie haben sich nicht getrennt", hieß es aus dem Lager von Reese Witherspoon. "Keine Trennung!" aus dem Lager von Jake. Also eigentlich alles klar. Oder auch nicht. Denn abgesehen davon, dass das US-Heft "People" super selten falsch liegt und grundsätzlich nur vertrauenswürdige, sichere Quellen zitiert, sind weder Reese noch Jake bekannt dafür, sich offiziell zu ihrer Beziehung zu äußern. Schon gar nicht in dem Tempo!

So schreien die Statements ihrer Sprecher eigentlich nach einem Pärchenbeweis, einem Auftritt in trauter Zweisamkeit. Aber nix da! Am Sonntag (29. November 2009) ließ sich Reese in einem Restaurant in Nashville blicken. Ohne Jake - und stattdessen mit Papa Witherspoon.

Ob es dabei etwas Ernstes zu besprechen gab, kann aktuell nur spekuliert werden. Der "People"-Pärchen-Insider meldete sich bislang nicht wieder zu Wort. Dabei wäre es so verdammt spannend zu erfahren, welcher Vorfall dazu geführt haben könnte, dass aus dem Umfeld des Paars plötzlich von Trennung die Rede war...

Lieblinge der Redaktion