Alle Hochzeitswilligen in Hollywood aufgepasst: Michelle Rodriguez sollte man besser nicht auf seine Feier einladen - oder sie gar zur Brautjungfer berufen!

Die Hochzeits-Crasherin

21.04.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Als sich ihr bester Freund und Manager Giancarlo Chersich und die Schauspielerin und TV-Moderatorin Celines Toribio in der Dominkanischen Republik das Jawort gaben, durfte Michelle Rodriguez als Brautjungfer natürlich nicht fehlen. Doch wer meint, dass sich die Schauspielerin während der vier Tage andauernden Hochzeitsfeier ihrer Brautjungfern-Rolle entsprechend benahm, ist schief gewickelt. Laut der "New York Post" soll sich Michelle vielmehr komplett daneben benommen haben! Ein paar Beispiele gefällig? Während des Willkommensdinners im "Casa de Campo"-Ressort schubste der "The Fast and the Furious"-Star einen voll bekleideten Gast nach dem anderen in den Pool. Bei der Junggesellinnen-Abschiedsfeier kreischte sie, dass der Stripper "fett" sei und ein Mini-Geschlecht habe und am Hochzeitstag selbst hielt sie es gerade mal die Dauer der Zeremonie in ihrem traumhaften lila Brautjungfernkleid aus. Zum Empfang steckte sie schon wieder in einer wenig feierlichen Röhrenhose und einem Tanktop...

Lieblinge der Redaktion