"Die Höhle der Löwen": So ging es mit der Dirndl-Dame nach dem Deal weiter

"Die Höhle der Löwen": So ging es mit der Dirndl-Dame nach dem Deal weiter

24.08.2016 > 13:46

© VOX / Bernd-Michael Maurer

Sibilla Kawala-Bulas wollte bei „Die Höhle der Löwen“ die Investoren überzeugen – und das mit Erfolg! Carsten Maschmeyer und Judith Williams gaben ihr 250.000 Euro.

Ihr Trachten-Modelabel „Limberry“ gründetet sie bereits vor sechs Jahren. Doch wie ging es eigentlich nach dem Deal weiter? „Die Aussicht auf ein Investment war für mich zweitrangig“, erklärte Sibilla Kawala-Bulas gegenüber „gründerszene.de“. „Ich war vor allem auf der Suche nach Mentoren, die mir mit ihrem Know-how und ihrem Netzwerk weiterhelfen können“, so die Kandidatin.

Das Investment ist zustande gekommen, wie sie verriet. Nach den Dreharbeiten habe sich Carsten Maschmeyer und Judith Williams öfter gesehen und fast wöchentlich gab es Gespräche am Telefon. Außerdem haben die beiden „Löwen“ ihr Unternehmen in Hamburg besucht. Für Sibilla Kawala-Bulas war der Deal jedenfalls sehr erfolgreich.

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion