Der Streit geht weiter

Die Kochprofis: Bald vor Gericht? So wehrt sich Curry & Fritz

21.03.2013 > 00:00

© RTL 2

21.03.2013 - 13:41 Uhr (Kerstin)

Jetzt gibt es richtig Ärger bei den Kochprofis.

Die Sterneköche Mike Süsser, Andreas Schweiger und Frank Oehler stießen bei dem Versuch, dem Lokal Curry & Fritz in Österreich wieder auf die Beine zu helfen, auf taube Ohren. Im Rahmen der Sendung "Die Kochprofis - Einsatz am Herd" kam es zum Streit mit dem Chefkoch des Curry & Fritz, Robér Assion. Er war überhaupt nicht mit den Verbesserungsvorschlägen der Profiköche einverstanden und brach die Dreharbeiten vorzeitig ab.

RTL 2 brachte die Dreharbeiten auf eigene Initiative zu Ende und wird die Folge am 2. Mai 2013 ausstrahlen. Robér Assion will nun prüfen, ob er die Ausstrahlung verhindern kann. Seine Lebensgefährtin Kathrin Rother äusserte sich am Dienstag gegenüber der österreichischen Presseagentur APA: "Ich darf nicht darüber sprechen. Sie habe einen Vertrag mit RTL 2, der ihr verbiete, sich Medien gegenüber zu äußern." Nun haben Assion und Rother sogar einen Anwalt eingeschaltet. Werden die Kochprofis sich tatsächlich vor Gericht verantworten müssen? Obwohl sie nur helfen wollten?

Auslöser für den Streit war übrigens die Curry-Wurst. Die fanden die TV-Köche auf der Speisekarte fehl am Platz und wollten sie von der Karte nehmen. Der Anwalt wird sich der Sache nun annehmen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion