Die Toten Hosen dominieren Echo-Verleihung

Die Toten Hosen dominieren Echo-Verleihung

05.03.2013 > 00:00

Die Toten Hosen haben große Chancen auf einen Echo, denn die Rocker wurden insgesamt sieben Mal nominiert - dicht gefolgt von Cro, mit sechs Nominierungen. Die Punkrocker können sich freuen, denn für die Echo-Verleihung am 21. März wurden Campino und Co sieben Mal nominiert, darunter in der Kategorie "Gruppe National Rock/Pop", "Album des Jahres" und "Hit des Jahres" für ihren Song "Tage wie diese", der 2012 die Charts stürmte. Dicht gefolgt werden die Düsseldorfer von Rapper Cro, der sechs Nominierungen verzeichnen kann. So wurde sein Album "Raop" nominiert und auch als "Newcomer National" und "Künstler Hip-Hop/Urban" wird der Musiker mit der Panda-Maske auf einen Preis hoffen können. Als musikalische Gäste werden die Briten Hurt bei der Feierlichkeit dabei sein und ihre neue Single "Miracle" vorstellen, während die Flensburger Santiano ebenfalls die Bühne rocken wollen. Auch der Elvis des Schlagers, Andreas Gabalier, der letztes Jahr als Newcomer ausgezeichnet wurde, wird seine Talente auf der Bühne des Echo beweisen und Cascada, die dieses Jahr Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten, geben schon mal eine Vorschau auf ihren Besuch in Malmö. Moderiert wird die diesjährige Veranstaltung von Helene Fischer. © WENN

Lieblinge der Redaktion