Auch Chris Martin und Gwyneth Paltrow haben sich 2014 getrennt

Die traurigsten Promi-Trennungen des Jahres 2014

27.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Was auch immer uns im neuen Jahr erwarten mag, sicher ist: Auch 2015 wird wieder fleißig geliebt, gezofft, geheiratet und getrennt werden!

Ein Blick auf die vergangenen Monate zeigt: Selbst die vermeintlich perfektesten Vorzeigepärchen werfen mitunter das Handtuch. Hier präsentieren wir euch die traurigsten Promi-Trennungen des Jahres 2014!

Kate Hudson und Matthew Bellamy: Der Muse-Frontmann und die Schauspielerin lösten im Dezember ihre Verlobung, sollen bereits seit einigen Monaten getrennt sein. Die beiden waren seit 2010 offiziell ein Paar, bekamen im Juli desselben Jahres Söhnchen Bingham Bellamy.

Britney Spears und David Lucado: Die einstige Pop-Prinzessin hat einfach kein Glück mit ihren Männern. Lucado hinterging Britney mit einer Stripperin, ließ sich dabei auch noch filmen. Im August verkündete Spears das Ende der Beziehung via Twitter.

Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult: Die Oscar-Preisträgerin und der Brite waren (mit Unterbrechungen) seit 2011 ein Paar. Im August scheiterte die Beziehung endgültig. Der offizielle Grund: "Unterschiedliche Pläne".

Freida Pinto und Dev Patel: Durch "Slumdog Millionaire" wurden 2008 beide weltbekannt - im Dezember trennten sich die einstigen Co-Stars nach sechs Jahren Beziehung.

Melanie Griffith und Antonio Banderas: Griffith reichte im Juni die Scheidung von Banderas ein - nach 18 Jahren Ehe. Die Alkohol- und Tablettensucht der Schauspielerin hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Spekulationen um ein Liebes-Aus der beiden gesorgt.

Mariah Carey und Nick Cannon: "Es gibt Ärger im Paradies", teilte Cannon im Spätsommer mit. "Wir leben seit Monaten in getrennten Häusern." Das Paar hatte 2008 geheiratet, zwei gemeinsame Kinder bekommen.

Prinz Harry und Cressida Bonas: Der junge Royal und seine Freundin trennten sich nach zwei Jahren Beziehung im April voneinander.

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Der größte Trennungsschocker des Jahres! Nach zehn Jahren vermeintlicher Musterehe und zwei gemeinsamen Kindern verkündete Paltrow im März das Beziehungsende auf ihrem Blog. Chris Martin vergnügte sich daraufhin zum Trost ein paar Wochen mit Jennifer Lawrence.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion