Sicher ist sicher! Mit Mama Wollny sollte sich jetzt keiner mehr anlegen

Die Wollnys: Angst vor Einbrechern

10.06.2014 > 00:00

© RTL II

Wer seinen Turnbeutel verliert, muss sich grundsätzlich als Erstes mit dem Sportlehrer herumärgern, der einem natürlich kein Wort glaubt.

Aber Jeremy-Pascal Wollny hat in der neuen Folge von "Die Wollnys: Silvia allein zu Haus" noch ganz andere Sorgen. Der einzige männliche Wollny im Haus verliert nicht nur seine Sportsachen, sondern auch seinen Haustürschlüssel, der mit im Beutel war.

In der neuen Folge von "Die Wollnys - Silvia allein zu Haus!", ist nun Home-Security angesagt. Immerhin könnte der Finder des Turnbeutels mit dem Schlüssel beliebig ein- und ausgehen bei Großfamilie Wollny.

Kein Wunder, dass Mama Silvia nachts überall quietschende Türen und Schrite hört. Flo und Peter ergreifen die Intiative und tun ihr bestes, das Wollny-Haus einbruchsicher zu machen. Sie ziehen ein Labyrinth aus Hindernissen durch den Garten und verbarrikadieren die Fenster. Einziger Denkfehler: Der Einbrecher, vor dem Mama Silvia Angst hat, hätte ja sowieso den Haustürschlüssel aus dme Turnbeutel und muss also gar nicht durch den Garten oder die Fenster.

Also ab zum Karate-Kurs. Wer bei den Wollnys einbricht soll nicht an Löwen-Mama Silvia vorbeikommen können.

In acht neuen Episoden geht es ab Mittwoch, den 11. Juni um 20:15 bei RTL II wieder rund bei Deutschlands verrücktester Großfamilie.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion