Silvia Wollny ist wütend

Die Wollnys: Jetzt schlägt Silvia zurück!

05.08.2013 > 00:00

© WENN.com

Wer dachte, bei den Wollny könne es nicht mehr schlimmer werden, hat Mutter Silvia offenbar noch nie richtig wütend erlebt. Bei Facebook ließ sich die Elffach-Mama jetzt zu einer Hasstirade hinreißen, die ihresgleichen sucht.

"Erst war es Trauer und jetzt ist es Hass!!", beginnt die Schmährede von Silvia Wollny. "Ich spreche die Dinge laut aus, was mich bedrückt, ist nicht so einfach. Wenn man die ganze Zeit in diese Augen geschaut hat und Gefühle gesehen hat, die so falsch waren. Doch als du gedacht hast, es wurde mir klar, hast du geglaubt, mir noch weiß zu machen, man könnte die Welt doch noch ändern, doch es ist zu spät, weil es sich doch bei dir nur ums Geld dreht."

An wen genau sich ihr Wutausbruch richtet, ist nicht klar. Vermutlich ist es entweder der verstoßene Sohn Jeremy-Pascal, der Silvia derart auf die Palme bringt, oder ihr Noch-Ehemann Dieter Wollny. Sie erklärt nämlich: "Er hätte die Festplatten besser mitgenommen! Was ich beim Löschen so alles entdeckt habe, aber das ist wenn man einen für blöd hält und von den Elekrosachen fern hält!"

Es könnte also sein, dass es sich Jeremy-Pascal nach seinem Rauswurf nun endgültig mit seiner Mutter verscherzt hat. Ebenso gut könnte auch aber Dieter nach der Trennung nicht gründlich genug aufgeräumt hat. Welches brisante Material auf der Festplatte vergessen wurde, ist nicht bekannt. Silvia spricht jedenfalls von einer "grausamen Entdeckung".

"Mein Leben war wie eine Achterbahn. Oft stehe ich da und denke, die meisten Träume sind Betrug, aber ich weiß, auch ein schöner Traum kann in Erfüllung gehen. Was meine Augen heute gesehen haben, spränkten (sprengten, Anm. d. Red.) die Ketten der Trauer und aus Trauer wurde Hass. Ich bin sooooo froh meine Kinder zu haben, die mir über diese Bilder versuchen hinweg zu kommen, wenn man geht dann sollte man schauen, dass man alles mitnimmt und nicht so etwas Grauenvolles vergisst!"

Was das wohl für Bilder sein mögen? Vielleicht, vielleicht wird ja auch dieser Wollny-Skandal eines Tages ganz enthüllt. Der Übeltäter hat sich jedenfalls noch nicht zu Wort gemeldet.

Lieblinge der Redaktion