DSDS 2014: Schock für Jury-Chef Dieter Bohlen

Dieter Bohlen muss Strafe zahlen!

05.10.2013 > 00:00

© gettyimages

Erst gestern Abend konnten wir sehen, wie Dieter Bohlen beim Supertalent 2013 von Rap-Prolls attackiert wurden, da steckt der Poptitan schon wieder eins auf die Mütze natürlich nur symbolisch! Denn der RTL-Juror wurde von der Polizei gestoppt und muss nun Strafe zahlen.

Mit seinem schicken Mercedes SLS AMG fuhr er durch seinen Heimatort Tötensen. Doch statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit innerhalb von Ortschaften von 50 km/h, sauste Dieter Bohlen mit 62 km/h durch die Gegend. Nach Abrechnung der Toleranzgrenze bleibt eine Strafe von läppischen 15 Euro für den Poptitan übrig eine lachhafte Summe für den Multimillionär.

Eine Begründung für seinen kleinen Verkehrsdelikt hat Dieter Bohlen gegenüber "bild" auch parat: "Sagen wir so: Dieser Wagen fährt gewissermaßen schon im Leerlauf 60"

Doch wer denkt, ein Dieter Bohlen sei unbelehrbar, der liegt falsch. Denn er erkennt "Auch ein Pop-Titan darf nicht schneller als 50 fahren." Hoffen wir, dass er sich beim seinem nächsten Mal am Steuer auch an diesen Satz erinnert...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion