Vor Gericht zog Dieter Bohlen jetzt den Kürzeren

Dieter Bohlen verliert den Prozess gegen seine Ex

04.06.2012 > 00:00

© GettyImages

Jetzt ist es amtlich: Dieter Bohlen (58) wurde vom Amtsgericht Tostedt dazu verdonnert, 600 Euro monatlich mehr für seinen Sohn Maurice Cassian (6) zu bezahlen. Das Geld sei für die Schulgebühr und den Musikunterricht des Jungen bestimmt, wie der "Spiegel" berichtet.

Zwei Jahre lang hatten sich Dieter Bohlen und seine Ex Estefania Küster (32) vor Gericht um das Geld gezofft. Jetzt zog der "DSDS"-Chefjuror den Kürzeren.

Außerdem müsse Bohlen rückwirkend mehrere tausend Euro Krankenversicherung nachzahlen.

Dieter Bohlen und Estefania Küster waren fünf Jahre lang ein Paar und trennten sich 2006. Maurice Cassian lebt mit seiner Mutter auf Mallorca, sie hat angeblich auch das alleinige Sorgerecht.

Nach der Trennung hatte Dieter Bohlen mit der Mutter des Jungen vereinbart, monatlich 1000 Euro Unterhalt zu zahlen. Das Geld reichte jedoch nicht mehr aus, als Estefania den Jungen 2010 auf einer englischsprachigen Privatschule anmeldete. Dieter Bohlen soll sich geweigert haben, für die Kosten aufzukommen, weil er eine staatliche Schule für ausreichend gehalten habe.

Das Gericht gab nun Estefania Küster recht, die argumentierte, dass auf den staatlichen Schulen nur auf Katalanisch unterrichtet werde. Außerdem hielt das Gericht die Sorge der Mutter, der Junge könnte es Promi-Kind erkannt werden, für berechtigt. Dieter Bohlens Vorschlag, man könne ja den Nachnamen ändern, wurde hingegen abgelehnt.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter! Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Pop-Titan Dieter Bohlen wurde als Dieter Günter Bohlen am 07. Februar 1954 in Berne, Niedersachsen geboren. Heute ist er Musiker, Produzent und Songwriter mit etlichen Erfolgen!

>> Hier geht es zu seiner Biografie!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion