Dieter Bohlen ließ böse Sprüche über die Hautfarbe von Bruce Darnell los.

Dieter Bohlen wird zum Bösewicht: Rassismus-Spruch!

02.12.2013 > 00:00

© Sascha Steinbach / Getty Images

Dieter Bohlens Sprüche sind meistens gemein. Aber was der Pop-Titan im Halbfinale vom Supertalent von sich gab, war so weit weg vom guten Geschmack wie die Arktis von der Antarktis.

Dieter Bohlen machte sich über die Hautfarbe von Bruce Darnell lustig. Dabei verstehen sich Bruce Darnell und Dieter Bohlen eigentlich sehr gut. Im Gespräch mit Moderator Daniel Hartwich meinte Dieter Bohlen trotzdem: "Ich habe mal einen Schwamm besorgt. Wenn man ihn damit so lange scheuert, glaubst du, da kommt weiß?"

Was wohl als Gag gemeint war, fand niemand lustig. Moderator Daniel Hartwich schwieg betroffen, machte sich wohl Gedanken, wie er aus dieser peinlichen Situation rauskommen könnte.

Da schob Dieter Bohlen schon nach und erklärte die Situation ausführlicher. Er habe Bruce Darnell "sauber machen" wollen, doch der habe sich geweigert. Wer vorher noch Zweifel am Rassismus-Gehalt der Aussage von Dieter Bohlen hatte, konnte sich spätestens jetzt der Natur des Spruches sicher sein.

Die Zuschauer waren empört, das Publikum im Saal mucksmäuschenstill. Daniel Hartwich entschied sich für die Flucht nach vorne: "So, wenn jetzt alle rassistischen Gags abgefeuert sind...", sagte er und machte weiter mit dem Programm. War wohl auch besser so.

Denn mit solchen Aussagen katapultiert sich Dieter Bohlen selbst ins Aus, macht sich noch unbeliebter als je zuvor und bestätigt die Hater in ihrer Meinung: Dieter Bohlen ist nicht lustig sondern böse.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion