Dion will künstliche Befruchtung weiter versuchen

Dion will künstliche Befruchtung weiter versuchen

11.11.2009 > 00:00

Celine Dion ist "entschlossen", mit In-vitro-Fertilisationsbehandlung weiterzumachen, nachdem sie erfahren hat, dass sie doch nicht schwanger ist. Die 41-jährige kanadische Sängerin hatte im August bestätigt, dass sie ihr zweites Kind mit ihrem Ehemann Rene Angelil erwartet. Es gab Berichte, dass sie mit einem Embryo schwanger war, das die letzten acht Jahre in flüssigen Stickstoff eingefroren war. Das Paar hatte Embryos für künstliche Befruchtung einfrieren lassen, als sie versuchten, ihr erstes Kind zu empfangen, Rene Charles, der jetzt acht Jahre alt ist. Dion ließ sich im August und noch einmal im Oktober Embryonen einsetzen, doch beide Versuche erwiesen sich als erfolglos. Gestern kamen Berichte auf, dass Dion nicht länger schwanger ist, aber die traurigen Nachrichten haben die "My Heart Will Go On"-Sängerin nicht davon abgebracht, zu versuchen, ein weiteres Baby zu bekommen. Angelil zur kanadischen Zeitung "Journal de Montreal": "Dr. Zev Rosenwaks glaubte, dass der Vorgang/die Schwangerschaft annahm, aber das war nicht der Fall. Wir erfuhren es ein paar Tage später. Wir waren schockiert... Wir leben die Wirklichkeit vom Großteil der Paare, die (künstliche Befruchtung) nutzen müssen. Der Prozess kann lang und anstrengend sein. Aber heute sind wir voller Zuversicht. Celine ist entschlossener denn je... Ihr kennt Celine. Sie lässt nicht los." © WENN

Lieblinge der Redaktion