Mickey Mouse oder Deadmau5?

Disney will Deadmau5 die Ohren verbieten

03.09.2014 > 00:00

© getty

Ganz klar, auf den ersten Blick erinnert Elektro Musiker Deadmau5 mit seinem Helm direkt an Mickey Mouse. Ähnlich wie die Männer von Daft Punk tritt Deadmau5 meist maskiert und mit Helm in die Öffentlichkeit.

Schon Jahrelang ist er erfolgreich und machte den Mauseohrenhelm zu seinem Markenzeichen. Dementsprechend lies er sich den Mäusehelm als Markenzeichen auch in 30 Ländern eintragen, wie seine Anwälten im Gespräch mit TMZ bestätigt.

Trotzdem erscheint wie aus dem nichts Unterhaltungsriese Disney und will dem Musiker, der bürgerlich Joel Thomas Zimmermann heißt, nach zehn Jahren Karriere plötzlich die Ohren verbieten.

Zwar sei sein Helm weltweit als Markenzeichen anerkannt, nur in den USA lief der Antrag es markenrechtlich schützen zu lassen weiterhin. Das will Disney verhindern. Immerhin seien die Ohren den Mickey Mouse Ohre zu ähnlich, was nicht von der Hand zu weisen ist. Ob das nun geschäftsschädigend ist und eine reelle Verwechslungsgefahr besteht, ist eine andere Frage.

"Disney denkt, ihr könntet einen etablierten Elektro-Musiker mit einer Cartoon Maus verwechseln. Für so dumm halten sie euch", giftet Deadmau5 auf Twitter gegen den Megakonzern.

Immerhin kann Disney sagen, dass es die Mickey-Mouse-Ohren schon seit über 60 Jahren gibt. Dennoch knickt Zimmermann nicht ein. Er will sich nicht von Disney schikanieren lassen und ist bereit zu kämpfen.

Lieblinge der Redaktion