"Doc meets Dorf"

Doc meets Dorf: Das neue "Doctors Diary" oder "Hart of Dixie"?

21.08.2013 > 00:00

© RTL / Gordon Mühle

RTL setzt zukünftig auf Romantic Comedy am Donnerstagabend.

Schon diese Woche startet die neue Serie "Doc meets Dorf" von Ausnahmeproduzentin Steffi Ackermann (38). Schon mit "Doctor's Diary" konnte sie RTL in schlechten Zeiten aus der Quoten-Misere retten. Wird ihr dieses Projekt erneut gelingen?

Allerdings sollte man die zwei Serien nicht in einen Topf werfen, nur weil beide junge Ärztinnen in den Mittelpunkt heben. "Doctor's Diary"-Gretchen kämpfte gegen Fettröllchen, um Anerkennung und den Mann fürs Leben. Auf die Herzchirurgin Fritzi Frühling in "Doc meets Dorf" wartet die Herausforderung, als selbstbewusste Großstadt-Tussi die Landärztin in einem Kuhkaff in Brandenburg zu geben und dabei nicht zu verzweifeln.

Ackermann setzt auf Tempo und einen individuellen Hauptcharakter, der den Zuschauer zweifeln lässt, ob die ständig fluchende Fritzi nun liebenswert oder nervtötend ist. Über die Vorwürfe, sie hätte von der amerikanischen Serie "Hart of Dixie" geklaut oder "Doctor's Diary" einfach einen anderen Kittel angezogen, kann Steffi Ackermann nur den Kopf schütteln.

Ihre Serie ist etwas Eigenes, gezeichnet von ihrer Handschrift und weder Abklatsch, noch Wiederholung. Ob sie eine Rettung für RTL ist, weiß die Produzentin nicht: "Ich sehe es nicht als meine Aufgabe, irgendwas zu retten. Weder die deutsche Serie noch ein spezielles Genre. Darauf habe ich ja gar keinen Einfluss. Ich kann nur dafür sorgen, dass meine Serie so gut wie möglich wird, und dafür tue ich alles."

Es wird sich zeigen, wie "Doc meets Dorf" bei den Zuschauern ankommt, am 22. August 2013 startet die Serie und läuft dann jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf RTL.

Lieblinge der Redaktion