Doherty rockt mit Ex-Libertines-Drummer

Doherty rockt mit Ex-Libertines-Drummer

26.08.2009 > 00:00

Pete Doherty hat am Dienstag bei einem Solo-Gig die Fans begeistert, indem er sich mit dem ehemaligen Libertines-Schlagzeuger Paul Dufour zusammentat, um ein paar seltene Songs zu performen. Der Sänger spielte eine intime Show in einer Bar in London, als Dufour unangekündigt auf die Bühne kam. Fans der Band konnten es nicht fassen, als die beiden dann mehr als ein Dutzend Songs zum Besten gaben - darunter einige seltene und unveröffentlichte Tracks. Dufour zu nme.com: "Ich ging mit meinem Schlagzeug und meiner Kiste dort runter und schob mich durch die Menge, ging auf die Bühne und wir spielten etwa 15 Songs. Pete kündigte an, dass er noch einen Song spielen würde, aber als ich dann auftauchte, spielten wir noch etwa 45 Minuten zusätzlich. Es war eine ziemliche Überraschung - wir haben vorher nicht darüber gesprochen oder so! Er war gut gelaunt, es war wirklich schön, ihn zu sehen. Er spielte gut. Ich war überrascht, an wie viele Songs wir uns nach all diesen Jahren erinnerten." Dufour spielte bei der ersten Besetzung der Libertines Schlagzeug, wurde aber durch Gary Powell ersetzt, bevor sie 2002 ihren großen Durchbruch feierten. © WENN

Lieblinge der Redaktion