Donna Summer wurde beigesetzt

Donna Summer wurde beigesetzt

24.05.2012 > 00:00

Donna Summer ist im Kreise ihrer Freunde und der Familie in Nashville beigesetzt worden. Die Sängerin wurde gestern im Kreis von etwa 1000 Freunden und Verwandten in Nashville beigesetzt, zuvor hatte in der Christ Presbyterian Church die Trauerfeier für die Verstorbene stattgefunden. Unter den Trauernden, die der Musikerin die letzte Ehre erwiesen, befand sich auch David Foster, der Produzent und auch enge Freund der Sängerin. Er verabschiedete sich mit dem Song "The Prayer" von seiner Freundin. Donna Summer war am 17. Mai an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Dass sie an Lungenkrebs litt, hatte die "Love To Love You Baby"-Interpretin zuvor geheimgehalten. Die Verstorbene hinterlässt ihren Ehemann Bruce Sudano, zwei Töchter namens Brooklyn und Amanda und ihre weitere Tochter Mimi, die sie während ihrer ersten Ehe bekam. Summer startete ihre Karriere in den 60er Jahren in Deutschland und erhielt schnell den Spitznamen "Disco Queen". Zu ihren wohl bekanntesten Hits zählen unter anderem die Songs "Love To Love You Baby" und "Hot Stuff". © WENN

Lieblinge der Redaktion