Doreen Dietel wollte sich das Leben nehmen

Doreen Dietel: Selbstmordversuch nach verpfuschter Beauty-OP

03.11.2014 > 00:00

© GettyImages

Beauty-OPs gehören heutzutage beinahe schon zur Normalität. Dass die Eingriffe aber auch fatale Folgen haben können, beweist das Schicksal von Doreen Dietel (40).

Die Schauspielerin überraschte jetzt mit einem schockierenden Geständnis. "Ich habe mir mein ganzes Leben versaut", erklärte die gegenüber RTL.

Sie meint damit eine Schönheits-OP, die sie mit 25 Jahren durchführen ließ. "Ich war damals in einem Freundeskreis, zu dem auch ein Schönheitschirurg gehörte und der sagte mir, ich sei zwar ein hübsches Mädchen, aber habe total dünne Lippen."

Auf einer Party ließ sie sich schließlich dazu überreden, sich die Lippen mit Silikon aufspritzen zu lassen. Doch ihre Lippe bleibt für immer geschwollen.

Doreen Dietel war seelisch am Ende. "Ich wollte nicht mehr leben. Ich war fix und fertig, hatte was getrunken, war alleine zu Hause und habe mir dann die Pulsadern aufgeschnitten. Doch dann war da so viel Blut, dass ich Angst bekam und es schnell wieder abband. Hätte ich Tabletten gesehen, hätte ich die mit Sicherheit genommen. Ich hatte niemanden und somit nichts zu verlieren", gesteht sie.

Auch der Spott über ihre missglückte OP belastet sie schwer. Nun lässt sich die Mutter eines kleinen Sohnes von einer Ärztin behandelt, die die Lippe mit Kortison-Spritzen verkleinern will.

Auch wenn sich der ursprüngliche Zustand nicht mehr komplett wiederherstellen lässt - sie will jetzt endlich mit diesem Kapitel abschließen. "Das einzige, was ich in diesen 15 Jahren gelernt habe, ist, nie über andere Menschen zu urteilen und die Menschen nicht auf irgendetwas Äußerliches zu reduzieren", sagt sie.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion