Larissa Marolt meckerte über ihre Dschungelprüfung

Dschungelcamp 2014: Erster Zoff zwischen Larissa und Winfried

18.01.2014 > 00:00

© RTL

Den ersten, echten Dschungelstreit 2014 gab es nach der ersten Nacht im Camp. Und es verwundert nicht, dass die GNTM-Zicke Larissa Marolt der Grund dafür war. Sie und Winfried Glatzeder gerieten aneinander.

Alles begann mit dem Rucksack von Larissa. Sie bekam nämlich den Reißverschluss nicht auf. Wie es ihrem Charakter entspricht, begann sie, laut zu fluchen. Winfried Glatzeder, der sich schon am ersten Tag zum ruhigen Pol des Dschungelcamps entwickelte, kam ihr zu Hilfe.

Als Dank versuchte Larissa, ihn zu umarmen - ein schlechter Zeitpunkt, fand Winfried Glatzeder. Schließlich nervte Larissa die ganze Truppe schon seit ihrer Ankunft.

"Ich habe jetzt wenig Zuneigung zu dir, weil du uns hier das Leben relativ schwer machst. Du hast gestern dafür gesorgt, dass ich überhaupt nicht schlafen konnte!", machte Winfried Glatzeder eine klare Ansage.

Larissa Marolt konnte das gar nicht nachvollziehen. Sie war doch in der Nacht ganz leise! Bis auf dieses eine Mal, als sie dachte, da sei eine Spinne über sie gekrabbelt und sie etwas lauter aufgeschrien hat. Aber da hatten die anderen doch schon geschlafen... oder?

Darum war sie war traurig über den Kommentar von Winfried Glatzeder und fühlte sich im Dschungelcamp sehr unverstanden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion