Jochen Bendel zeigt sich im Dschungel von seiner einfühlsamen Seite

Dschungelcamp 2014: Jochen Bendel "therapiert" Michael Wendler

19.01.2014 > 00:00

© RTL/Stefan Gregorowius

Michael Wendler ist in diesem Jahr der Dschungelcamp-Kandidat, der mit Abstand das meiste Geld für seinen Aufenthalt im australischen Urwald erhalten dürfte. Angeblich ist er aber nicht (nur) der Kohle wegen im Dschungel, sondern um zu zeigen, dass er eigentlich ein ganz sympathischer Kerl ist.

Bisher klappt das so mittelmäßig. Zwar schlug sich der Wendler bei der ersten Dschungelprüfung überraschend tapfer, bei den anderen Campern scheint er aber trotzdem noch einen recht harten Stand zu haben.

Wie gut, dass es Jochen Bendel gibt, der zum Hobby-Psychologen des Camps zu avancieren könnte. Zumindest stellte er jetzt in einem vertrauten Gespräch mit Michael Wendler unter Beweis, dass er dazu auf jeden Fall das Potential hätte. "Ich mag an dir, dass du so sensibel bist", eröffnet Jochen die "Sitzung" mit seinem Camp-Kollegen. Nur um Michael dann schonend beizubringen, dass er sich durchaus ein bisschen ändern könnte. "Wenn wir hier eine gute Zeit verbringen wollen, dann lass doch deine guten und schönen Seiten wieder mehr raus", schlägt Jochen ihm vor. "Ich bin erschrocken manchmal, wie du sein kannst. Ich mag, dass du so zwei Seiten in dir hast. Dies ganz liebevolle und versöhnliche wo ich mir manchmal denke, der könnte auch schüchtern sein. Aber statt schüchtern zu sein, baust du dich wie die Transformers ganz groß auf", analysiert Jochen seinen "Patienten".

Und Michael? Der scheint mit dieser sanften Kritik tatsächlich ganz gut umgehen zu können und gibt sogar zu, es in der Vergangenheit manchmal übertrieben zu haben. " Mein Manager und ich sind mit Ferraris zu den Auftritten gefahren. So richtig einen auf dick gemacht. Ich war damals total unbekannt, habe mir vier Bodyguards an die Seite genommen und bin so zu kleinen Auftritten gefahren", erinnert er sich. Am Ende gibt es dann sogar noch ein richtiges Lob für Jochens therapeutischen Fähigkeiten: "Er hat wirklich sehr einfühlsame Dinge gesagt und das tat schon gut. Ich glaube, er hat mich verstanden"

Wenn das so gut funktioniert, dann sollte Jochen sich als nächstes vielleicht mal mit Larissa unterhalten...

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

TAGS:
Lieblinge der Redaktion