Larissa ist DAS Mobbing-Opfer der Truppe

Dschungelcamp 2014: Larissa Marolt wird für schizophren erklärt!

18.01.2014 > 00:00

© RTL

Zu sagen, dass Larissa Marolt polarisiert, wäre falsch. Schließlich hieße das ja, dass es Menschen gäbe, die das Model toll fänden. Das scheint derzeit aber nicht der Fall zu sein, sonst wäre sie wohl nicht schon wieder in Dschungelprüfung gewählt worden. Die Missgunst gegenüber Larissa wirkt auch durchaus berechtigt, denn sie nervt wo sie nur kann!

Ihr Verhalten wird immer schräger, sodass selbst die Dschungelcamp-Kandidaten schon über die Ursachen Munkeln. Einige unterstellen Larissa Marolt sogar, dass sie schizophren ist!

Winfried Glatzeder geht davon aus, dass eine psychische Störung schuld an dem teilweise absurden Verhalten sei. Denn dass Larissa Marolt eine so gute Schauspielerin ist, das kann sich niemand so wirklich vorstellen. Der ehemalige "Tatort"-Komissar, der direkt gegenüber einer psychiatrischen Klinik in Berlin lebt, meint in der Blondine einige bekannte Verhaltensmuster von Klienten wiederzuerkennen.

Schnell kommen die Dschungelcamper zu der Vermutung, Larissa ist schizophren, hat also eine gespaltene Persönlichkeit! Dass sie sich ziemlich auffällig verhält und in der Tat extreme Stimmungsschwankungen und ein großes Geltungsbedürfnis hat, kann kaum jemand leugnen. Doch ist sie deshalb gleich schizophren?!

Mit solchen ernsthaften psychischen Erkrankungen sollte man sehr vorsichtig umgehen und nicht voreilig urteilen, schon gar nicht, wenn man selbst nur Laie ist! Von einem Besuch bei der Dschungelpsychologin würden wir Larissa Marolt aber trotzdem nicht abraten. Man weiß ja nie, was dabei rauskommt...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion