Dschungelcamp 2014: Michael Wendler ist allein

Dschungelcamp 2014: Michael Wendler wird zum Alleingänger

18.01.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Trotz seines mutigen Auftritts in der letzten Dschungelprüfung, hat Michael Wendler keinen guten Stand im Dschungelcamp 2014. Während er zunächst "nur" von den Zuschauern zerrissen wurde, wird er nun direkt mit dem Unmut der Kandidaten konfrontiert - und wird zum Alleingänger.

Denn wenn es um das Thema Michael Wendler geht hat so ziemlich jeder was Schlechtes zu sagen. Mola Adebisi plaudert zum Beispiel aus dem Nähkästchen und erzählt von einem unternehmerischen Problem mit dem Schlagerstar, der sich extrem unnachgiebig zeigte und nicht einsehen wollte, dass er möglicherweise weniger Fans hat, als er denkt.

Auch Melanie Müller, die schon gestern ihre Meinung über den Dschungelcamp-Kandidaten offen preisgab, will die ein oder andere Behauptung loswerden. Sie wirft Michael Wendler sogar vor, seiner Ehefrau nicht treu zu sein!

Der Wendler mutiert immer mehr zum echten Hassobjekt und reagiert darauf, wie sollte es anders sein, mit einer Selbstmitleids-Show. Angeblich wird er ja von allen gehasst und es gäbe keine positiven Artikel über ihn, sodass selbst wildeste Behauptungen über ihn unkritisch geglaubt werden. Mit Behauptungen wie dieser schießt er sich selbst immer weiter ins Aus.

Dass es noch zu reichlich Reibung zwischen Michael Wendler und den anderen Kandidaten im Dschungelcamp 2014 geben wird ist so sicher, wie die Känguruhoden in der Dschungelprüfung. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es richtig knallt. Und dann könnte er endgültig alleine dastehen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion