Wusste RTL schon, wer beim Dschungelcamp gewinnt?

Dschungelcamp 2014: Stand die Siegerin vorher fest?

02.02.2014 > 00:00

© RTL

Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014. Für sie haben die meisten Zuschauer angerufen. Aber stimmt das wirklich? Oder stand es schon vorher fest?

Auf der Teletext-Seite des Senders passierte am Abend vor dem Dschungelcamp-Finale ein peinlicher Fehler. Dort kündigte RTL eine "Dschungelkönigin" an!

Dabei waren die drei Finalisten nicht nur weibliche. Neben Larissa Marolt und Melanie Müller war auch Jochen Bendel noch im Rennen, der zwischendurch auch als Favorit galt. Der "Dschungelpsychologe" machte durch seine "Therapiesitzungen" von sich reden. Hatte er keine Chance? Diese Frage stellen sich nun die Zuschauer und sind sauer.

Es war nicht umsonst, für seinen Dschungelcamp-Kandidaten anzurufen, trotzdem haben es Millionen Menschen gemacht, um ihrem Liebling die Krone aufzusetzen.

Einige Fans von Jochen Bendel glauben, dass sie ihr Geld umsonst investiert haben. "Wird Zeit, dass die Abstimmungen von RTL notariell beaufsichtigt werden", verlangt ein Zuschauer.

Auch viele vom "Team Larissa" können nicht glauben, dass Melanie gewonnen hat. Sie haben sich die Finger wundtelefoniert, der Hype um Larissa war schier endlos. Trotzdem wurde die Österreicherin nur die Dschungel-Prinzessin.

Das wäre keine schlechte Idee. In dieser Dschungelcamp-Staffel ist es nicht das erste Mal, dass RTL wegen der Telefonabstimmung in Kritik gerät. Bereits Anfang Woche fühlten sich die Anrufer abgezockt. Da riefen die Moderatoren dazu auf, abzustimmen, wer rausfliegen soll. Trotzdem bleiben an diesem Abend alle Kandidaten im Camp.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion