Angelina Heger hat das Dschungelcamp freiwillig verlassen

Dschungelcamp 2015: Angelina Heger vergleicht sich mit Özil

22.01.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Peinlich, peinlich. Angelina Heger hat sich im Dschungelcamp selbst ins Aus geschossen und bewiesen, dass sie es nicht so mit Zahlen hat, dafür aber mit Größenwahn.

Die Ex-Bachelor-Kandidatin hat sich mit Mesut Özil verglichen. Grund dafür war noch einmal das Bekanntheits-Ranking, das im Spiel am Vortag gemacht wurde. "Ich bin ein bisschen bekannter als Sara!", war sie sich sicher.

Ihr Argument: Sie hat mehr Facebook-Likes als die ehemalige GNTM-Kandidatin. Das stimmt wirklich, Angelina Heger hat 820.000 Fans bzw. Hater, Sara Kulka hat nur 37.000. "Ich hab ne ziemlich große Fanbase auf Facebook jetzt und wenn ich das vergleiche, glaub ich schon, dass ich gut abschneide. Und überleg mal, wie viele Millionen hier zuschauen, da wächst das noch mal, weil die Leute wollen ja auf dem Laufenden gehalten werden. Wenn ich nicht schon über ne Million bin, mal gucken."

Da hat sie sich ein bisschen überschätzt. Oder vielleicht die Zahlen nicht richtig gelesen? Denn sie findet, damit ist sie nicht nur bekannter als die Mitbewohnerin, sondern ja fast schon so bekannt wie Mesut Özil: "Ich weiß, Özil, der Fußballer, der hat, glaub ich, zwei Millionen. Und das ist ein Nationalspieler!" Damit lag sie wieder daneben sie hat eine Null übersehen. Der Ex-Freund von Mandy Capristo hat nämlich 27 Millionen Fans.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion