War Maren Gilzer schon immer so tough?

Dschungelcamp 2015: Jetzt spricht Maren Gilzers Ex-Mann

29.01.2015 > 00:00

© GettyImages

Ob Schafshoden oder die Hoden von Walter Freiwald - Maren Gilzer (54) macht im Dschungelcamp vor gar nichts Halt.

Die Ex-"Glücksrad"-Fee mausert sich langsam, aber sicher zur Toughesten im ganzen Urwald. Mit Ansagen wie "Ich trete Dir so in Deine Eier. Leg' Dich nicht mit mir an, da ziehst Du den Kürzeren!" verschaffte sie sich bei den Zuschauern jede Menge Pluspunkte - und Respekt bei ihren Mit-Campern.

Spätestens seit ihrem unerschrockenen Durchmarsch durch die letzte Ekelprüfung ist sie zur heißen Favoritin auf die Dschungelkrone avanciert.

Doch war Maren Gilzer eigentlich schon immer so hart im Nehmen? Ihr Ex-Mann Egon F. Freiheit (70) kennt sie von einer anderen Seite. "Da muss sie ihre Geschmacksnerven überlistet haben. Eigentlich isst sie am liebsten Pasta, kocht sehr gut ohne Kochbuch und ist kein Fan von rohen Sachen", erklärte der Medienmanager gegenüber "bild.de". "Sie mag keine fette Blut- und keine Leberwurst. Und sie hat ihr Essen nie runtergewürgt, sie ist eine Genießerin."

Auch ansonsten scheint Maren förmlich über sich hinausgewachsen zu sein. "Mit Camping hätte man sie damals jagen können. Bei unseren Urlauben in Asien und Afrika bevorzugte sie immer eine Comfort-Lodge mit einem Netz, weil sie Angst vor Moskitos hat. Sie hatte auch Angst vorm Tauchen und vor Hängebrücken."

Nicht geändert hat sich jedoch das gespaltene Verhältnis zu Fast-Bundespräsident Walter Freiwald (60). "Die beiden kennen sich aus dem TV. Als er den RTL-Shop moderierte, sollte sie damals monatlich bei ihm zu Gast sein. Aber rätselhafterweise gab es immer wieder Terminprobleme. Offenbar war Walter kein Fan von der Idee, da sie die Bekanntere war."

Sollte Maren Gilzer wirklich Dschungelkönigin werden, dürfte Walter wohl auch wenig begeistert sein...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion