Im Dschungelcamp gibt es dieses Jahr kaum Überraschungen

Dschungelcamp 2015: Makeover a la Promi Big Brother?

21.01.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

So richtig Fahrt aufgenommen hat das Dschungelcamp in diesem Jahr auch nach Tag sechs noch nicht. Auf einen richtigen Zickenkrieg oder schockierende Geständnisse wartet man bisher vergebens. Stattdessen gibt es eine Reihe harmoniebedürftiger Kandidaten und Dschungelprüfungen, die so langsam auch keinen Zuschauer vom Hocker reißen dürften.

Die Konsequenz? Sinkende Quoten! Zwar erfreut sich das Dschungelcamp immer noch großer Beliebtheit, aber mit den Top-Werten des vergangenen Jahres kann die neue Staffel nicht mithalten. Irgendwie kein Wunder also, dass auch die Promis auf der Berliner Fashion Week nur mäßig begeistert vom Urwald-Spektakel sind.

"Ich muss sagen, ich finde es enorm langweilig. Es fehlt ein Knaller-Promi. Kein Helmut Berger, keine Olivia Jones, keine Marolt, nichts", so der enttäuschte Julian F.M. Stoeckel (27) im Interview mit InTouch Online.

Ein ähnliches hartes Urteil fällt Claudia Effenberg (49): "Ich hab es zwei Mal geguckt und bin zwei Mal eingeschlafen. Es ist immer das Gleiche so Hoden, gefährliche Tiere oder Dunkelheit." Eine Lösung gegen die aufkommende Langeweile hat die Blondine aber passenderweise auch schon parat: "Ich finde, die müssten sich mal was Neues einfallen lassen. Da gehören auch Sachen zu, wie wir sie bei Promi Big Brother gemacht haben. Wo richtig Körpereinsatz ist, wo richtig was gefordert wird. Das waren zum Teil echt heftige Challenges, aber die haben auch total Spaß gemacht und man kann sie schaffen", so Claudia.

Tja, mal abwarten, ob sich die Dschungel-Verantwortlichen diesen Ratschlag zu Herzen nehmen...

"Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

TAGS:
Lieblinge der Redaktion