Angelina Heger hat das Camp freiwillig verlassen

Dschungelcamp 2015: So wird auf den Ausstieg von Angelina Heger reagiert

23.01.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Es hätte ihre Chance sein können, den Hatern, die sie bloß für einen Zufallspromi durch den Bachelor halten, zu zeigen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt.

Mit ihrer überzeugenden Leistung bei der Dschungelprüfung konnte Angelina Heger so manchem zeigen, wo der Hammer hängt. Aber mit ihrem Ausstieg fühlen sich so einige in ihrer Idee, sie sei ein verwöhntes Prinzesschen bestätigt.

Bei Facebook wird auf Angelinas Seite schon heftig gemotzt. "Es waren ja schon die unterschiedlichsten Leute im Dschungel, aber so ein verzogenes Prinzesschen war noch nie da", ätzt jemand. "Viel Spaß beim Shitstorm, der die nächsten Wochen auf dich zukommt. Das wird dir deine restliche Karriere immer vorgehalten werden", prophezeit ein anderer. Die ersten Fans verliert sie sogar schon: "Ich mochte Angelina, aber jetzt..."

Schon nach dem unrühmlichen Ausstieg von Michael Wendler im Dschungelcamp 2014 musste er so einiges einstecken. Auch Olivia Jones warnte gegenüber RTL: "Das wird sie auf jeden Fall bereuen."

Dabei fing es alles so gut an. Angelina Heger trainierte hart mit ihrem Personal Trainer Julian Zietlow und schien die Willenskraft zu haben, ihre Grenzen zu überschreiten. "Klar hätte ich mir sie auch als Dschungelkönigin gewünscht", erklärt der vom Ausstieg ebenfalls verblüffte Trainer im Gespräch mit InTouch Online. "Aber ich kenn ihre Gründe nicht oder ihre persönliche Vorgeschichte", schränkt er ein.

In jedem Falle wird sich Angelina auf einiges gefasst machen müssen. Olivia Jones nannte den freiwilligen Ausstieg schon "Dschungel-No-Go" und ist mit der Meinung sicher nicht alleine.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion