Das Dschungelcamp hat keinen Preis gewonnen

"Dschungelcamp" hofft auf den Grimme-Preis

29.01.2013 > 00:00

Das "Dschungelcamp" sorgt auch weiterhin für Schlagzeilen - die Staffel des vergangenen Jahres wurde nun für einen Grimme-Preis nominiert. Die Sendung, in der unter dem Titel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" seit einigen Jahren mehrere Stars und Sternchen im australischen Dickicht allerhand Ekel-Prüfungen ertragen müssen, hat nun die Chance, den Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung" zu bekommen. Dabei dürfen jedoch nicht Sonja Zietlow und ihr Kollege Daniel Hartwich hoffen, den Preis am Ende der Verleihung mit nach Hause zu nehmen, denn die Jury-Verantwortlichen nominierten stattdessen die Staffel aus dem vergangenen Jahr. Diese war noch von Zietlow und ihrem Kollegen Dirk Bach moderiert worden, der jedoch im vergangenen Jahr überraschend verstarb. Uwe Kammann, der Direktor des Grimme-Instituts, erklärte die Nominierung der umstrittenen Sendung wie folgt: "In der Unterhaltung ist einiges, was gegen den Strich gebürstet ist", und weiter: "Das Fernsehjahr 2012 bot eine ganze Menge Ansehnliches und Diskussionswürdiges." Ob Bachs Moderation der Sendung posthum zu einem Grimme-Preis für die Show gereicht hat, wird sich am 27. März zeigen, dann werden die diesjährigen Sieger des Awards bekanntgegeben. Bei dem Grimme-Preis handelt es sich um den angesehensten Filmpreis Deutschlands. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion